ortopedia-maganrendelesDie Orthopädie ist eine medizinische Teildisziplin, die sich mit den Erkrankungen des Bewegungsapparats beschäftigt. Dazu zählen Gesundheitsstörungen der Knochen, Gelenke, Muskeln oder Sehnen. Wie bei anderen medizinischen Teildisziplinen ist die Abgrenzung zu benachbarten Feldern, vor allem zur Chirurgie und Unfallchirurgie nicht immer scharf.

Orthopädische Behandlungsverfahren

Die Sportorthopädie/-traumatologie befasst sich mit Verletzungen, Krankheiten, Beschwerden und Schmerzzuständen des Bewegungsapparates infolge der Ausübung von Sport (Sportverletzungen) und nach Sportunfällen. Dabei können sämtliche Gewebe des Bewegungsapparates betroffen sein: Sehnen, Bänder, Knochen, Knorpel, Muskel, Nerven. Schwerpunkt sind die Gelenksverletzungen, insbesondere Sprunggelenk (Knöchel) , Kniegelenk (Meniskus, Kreuzbänder), Schulter (siehe auch Luxation), Hüftgelenk, die Ellbogengelenke und andere Gelenke.

Häufige Krankheitsbilder

Bandrupturen

  • Frakturen
  • Gelenkinfektionen
  • Gonarthrose
  • Hallux valgus
  • Hüftdysplasie
  • Ischialgie
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Knochenmetastasen
  • Koxarthrose
  • Kreuzbandruptur
  • Luxationen (Patellaluxation, Schulterluxation)
  • Muskuloskelettale Malignome
  • Muskelrupturen (z.B. Rotatorenmanschette)
  • Pseudarthrosen
  • Sehnenrupturen (Achillessehnenruptur, Patellarsehnenruptur)
  • Skoliose
  • Spondylolisthesis

Orthopädische Privatpraxis

Am Beginn einer orthopädischen Untersuchung wird als erstes eine allgemeine Aufnahme des Zustandes des Bewegungsapparates gemacht, welche unter anderem auch die Krankengeschichte des Patienten beinhaltet (frühere Erkrankungen des Bewegungsapperates, Operationen, Unfälle, Brüche, Zerrungen, usw.….). Auch verschiedene Informationen über den Lebensstil (Sport, Arbeit) sind zu erwähnen.

Der zweite Schritt ist die physikalische Untersuchung, wo der Arzt den Gang, die Haltung, den Bewegungsmechanismus der Gelenke und die Stabilität mit Hilfe von Messungen erfasst (Arthrometer, Goniometer, und Längen- und Umfangmessungen).
Als nächsten, wenn erforderlichen Schritt empfiehlt der Arzt eine Einweisung in die Bilddiagnostik, wie Röntgen, Ultraschall oder MR/CT.
Unsere Privatpraxis bietet die Möglichkeit einer Röntgen und Ultraschalluntersuchung an. (siehe Preise der Untersuchungen)